GrauerWolf's Gedichte


19
Jan
Liebe im Herzen
19.01.2014 04:07

Eine Glut, die ich nicht kannte,

Taten meine Lippen kund;

Und obgleich mein Herz nicht brannte,

Brannte doch der leichte Mund.

 

Aber die verlachte Liebe,

der dies Scherzen nicht gefiel,

Unterbrach die falschen Triebe

Und dies lügenhafte Spiel.

 

Sie gebot dem Munde Schweigen,

Und dem Herzen gab sie Glut.

Wahre Flammen wollt' ich zeigen:

Aber da gebrach der Mut.

 

Wozu sollt der Mund nun taugen?

Meine Sprach ist zitternsvoll

Und entfliehet in die Augen,

Wenn die Zunge reden soll.

 

'Johann Elias Schlegel (*1719 - 1749*)

Der graue Tag
Die erste Liebe

Kommentare

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!