GrauerWolf's Gedichte


Herzlich willkommen!

Auf dieser Seite findet ihr eine kleine Sammlung verschiedener Gedichte. Lustige, traurige, Nachdenkliche, Gefühlvolle, ...

Ich hoffe, für jeden ist etwas dabei

 


Ich habe heute einen Blogeintrag gelesen, dieser mich nachdenklich stimmte. Dieser Blog spiegelt das wieder, was ich eig. auch denke:

wozu haben wir ein Mundwerk.....
es wird nur noch miteinander geschrieben...in versch. Portalen.keine sau redet noch miteinander...wozu haben wir denn das Sprechen gelernt...wenn keiner mehr telefonieren mag? ich versteh das nicht...aber ich weiß warum es so ist! schreiben is unpersönlich und man kann viel schreiben wenn der Tag lang is schreiben fällt den Männern leichter...beim reden hört man vielleicht wenn sie lügen haha...ich bevorzuge dennoch das miteinander reden...telefonieren...das sollte die Vorstufe zum kennenlernen sein und nicht das ewige Hin und Hergescheibe...und wenn ER nicht mehr schreibt...weiß man nicht warum...aber kann es sich denken! kein Interesse...nur oberflächlicher Zeitvertreib...die vielen netten Mädels mit denen man chatten kann;) nach ein paar Tagen ist die Eine wieder uninteressant...o ja...so entstehen wahre Freundschaften...ich warte nur noch auf ein Hologramm von Jedem...dann braucht man sich auch nicht mehr persönlich zu treffen...nur noch zum Sex , oder?

 

c by KatjaDiana

Ich möchte dich so gern berühren,
möchte deine Nähe spüren,
möchte mich an dich verschwenden,
zerfließen unter deinen Händen.

Will dich küssen, streicheln, hören,
mich an deinem Duft betören,
will dich haben, dich umwerben,
den kleinen Tod gemeinsam sterben.

Möchte dann die Augen schließen,
deine Wärme still genießen,
mich in deine Arme strecken,
bis wir uns dann wieder wecken...


DER KUSS......
Auf die Hände küsst die Achtung,
Freundschaft auf die offne Stirn,
Auf die Wange Wohlgefallen,
Liebe auf den Mund;
Aufs geschlossne Auge die Sehnsucht,
In die hohle Hand Verlangen,
Arm und Nacken die Begierde,
Wohin küsst du mich?...


5975415083224429850.jpg


Es sind immer die Sensiblen,
die Nachdenklichen,
die Empfindsamen,
die den Sinn des Lebens schmerzhaft hinterfragen.
Ihre Tränen sind das Wasser für inneres Wachstum.

Manfred Poisel (*1944)


Sie sind Besucher Nr.


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!