GrauerWolf's Gedichte


19
Jan
Das Feld der Lüste
19.01.2014 04:29

Eröffne mir das Feld der Lüste,

Entschleuß die wollustschwangre Schoß,

Gib mir die schönen Lenden bloß,

Bis sich des Mondes Neid entrüste!

Der Nacht ist unsrer Lust bequem,

Die Sterne schimmern angenehm

Und buhlen uns nur zum Exempel.

Drum gib mir der Verleibten Kost,

Ich schenke dir der Wollust Most

Zum Opfer in der Keuschheit Tempel.

 

#Johann Christian Günther (*1695 - 1723*)

Die erste Liebe

Kommentare

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!